1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Drei Tote nach Explosion

Unglück

27.07.2019

Drei Tote nach Explosion

Feuerwehrleute löschen nach der Explosion am frühen Freitagmorgen die Flammen an dem Einfamilienhaus in Blaubeuren-Gerhausen. Drei Menschen kamen ums Leben.
Bild: Ralf Zwiebler/dpa

Vater und zwei Töchter kommen in Blaubeuren ums Leben

Nach einer Explosion und einem Brand in Blaubeuren-Gerhausen sind am frühen Freitagmorgen drei Menschen ums Leben gekommen. Ein 41 Jahre alter Mann und seine 9 und 13 Jahre alten Töchter starben in einem Einfamilienhaus in der Gerhauser Altstadt. Rund 70 Feuerwehrleute bekämpften die Flammen, die am Anfang rund drei Meter hoch ringsherum aus allen Fensteröffnungen schlugen. Von außen und von innen sowie mit der Drehleiter von oben wurden die Brände im Haus gelöscht, gleichzeitig suchten die Retter nach den Hausbewohnern. Nachbarn hatten den Brand bemerkt, die Feuerwehr verständigt und selbst erfolglos versucht, das Feuer zu löschen und die Bewohner zu retten.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Ehefrau und Mutter befand sich vor dem Haus, die 18-jährige Tochter kam wenig später nach Hause. Beide blieben körperlich unverletzt, wurden aber von der Notfallseelsorge intensiv betreut. Die Notfallseelsorger suchten auch das Gespräch mit den Einsatzkräften, die erkennbar belastet waren. Einige der freiwilligen Helfer gingen am Freitagmorgen dennoch ganz normal zur Arbeit.

Neben mehreren Polizeistreifen war auch der Kriminaldauerdienst im Einsatz, am frühen Morgen kamen Spurensicherung, Brandermittler und Kriminalpolizei dazu. Die Polizei sucht nach der Ursache der heftigen Explosion. Zu den Hintergründen wollte ein Polizeisprecher am Freitag keine Angaben machen. (heck)"Panorama

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ein Video über das Unglück finden Sie bei uns im Internet unter

nuz.de/lokales

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren