Newsticker
Dänemark verzichtet auf Corona-Impfstoff von Astrazeneca
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Erste Hilfe kostenlos im Internet lernen

Ulm

25.05.2020

Erste Hilfe kostenlos im Internet lernen

Gleichwertig mit Erste-Hilfe-Kursen sind Erklärvideos im Internet nicht. Aber sie bieten Informationen zu den Grundlagen.
Foto: Arno Burgi/dpa

Ein Notfallsanitäter und ein Kameramann aus Ulm haben Erklärvideos mit Erste-Hilfe-Grundlagen erstellt. Warum das Angebot aus ihrer Sicht gerade jetzt so wichtig ist.

Im Alltag ist es schnell passiert: ein Sturz, eine Schnittverletzung, ein Autounfall. Wer in diesen Situationen richtig handelt, kann Leben retten. Bei vielen Menschen liegt der letzte Erste-Hilfe-Kurs aber viele Jahre zurück – laut einer Umfrage von ADAC und Deutschem Roten Kreuz sind es bei 38 Prozent der Autofahrer mehr als zehn Jahre. Die Studie zeigte auch: 73 Prozent wollten im Notfall helfen, aber nur 33 Prozent wussten, was zu tun ist.

In einer Zeit, in der zwar keine Erste-Hilfe-Kurse möglich sind, aber viele Menschen durch Kurzarbeit, Ausgangsbeschränkungen und Quarantäne mehr Zeit dazu haben, will Notfallsanitäter Andreas Durner, Geschäftsführer von we-e-care.de, diese Lücke zusammen mit dem freiberuflichen Ulmer Kameramann Moritz Wetzig und einem Team von freiwilligen Helfern schließen. Hierfür wurde eigens ein Youtube-Kanal erstellt, auf dem erfahrene Ausbilder in kurzen Videos wichtige Grundlagen der Ersten Hilfe leicht verständlich vermitteln. Das gemeinsame Ziel aller Beteiligten: Erste-Hilfe-Grundlagen kostenlos und für alle unkompliziert bereitzustellen.

Andreas Durner denkt auch an die Risiken der Corona-Pandemie. „Sollte es so weit kommen, dass unser Gesundheitssystem und damit auch der Rettungsdienst an ihre Grenzen kommen, wird es sicherlich schwer, die bisherige Eintreffzeit des Rettungsdiensts von zehn bis 15 Minuten zu halten“, sagt er. Dann würde es umso wichtiger, dass jeder Erste Hilfe leisten kann. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren