Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Falschgeld in Ulm: 16-Jähriger will mit falschem 50-Euro-Schein Essen bezahlen

Ulm

26.01.2021

Falschgeld in Ulm: 16-Jähriger will mit falschem 50-Euro-Schein Essen bezahlen

Mit einem falschen 50-Euro-Schein wollte ein Jugendlicher in Ulm sein Essen bezahlen.
Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Ein 16-Jähriger will in Ulm sein Essen mit einem 50-Euro-Schein bezahlen. Der Schein kommt einer Angestellten komisch vor, sie ruft die Polizei.

Mit einem falschen Fünfziger hat am Montag ein 16-Jähriger in Ulm bezahlen wollen. Einer Angestellten kam der Schein aber komisch vor und rief die Polizei.

Wie die Ermittler mitteilen, habe der Jugendliche gegen Abend bei dem Geschäft in der Blaubeurer Straße Essen zum Mitnehmen bestellt. Bezahlt hat er die Bestellung dann mit einer 50-Euro-Note.

Die hinzugezogene Polizei traf den Verdächtigen noch auf dem Areal des Geschäftes an und stellte die Blüte sicher. Weitere Beweismittel fanden die Ermittler bei ihm nicht. Auch nicht in seinem Zimmer. Der 16-Jährige muss jetzt mit einer Strafanzeige rechnen. (az)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren