Newsticker
Neuer Höchstwert: RKI meldet 112.323 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Freude über 9,4 Millionen Euro an der Uni

12.10.2019

Freude über 9,4 Millionen Euro an der Uni

Martin Plenio, Fedor Jelezko und Jan Hendrik Ardenkjær-Larsen (von links) haben ein Projekt über 9,4 Millionen Euro eingeworben.
Foto: Eberhardt

Forscher ziehen großes Projekt an Land

Ulmer Physikprofessoren ist nach Einschätzung der Universität Ulm ein Coup gelungen: Wie bereits 2012 haben Martin Plenio und Fedor Jelezko ein selten vergebenes Projekt des Europäischen Forschungsrats eingeworben. Dieses trägt den sperrigen Naen „Synergy Grant“. In den nächsten sechs Jahren werden die Wissenschaftler mit rund 9,4 Millionen Euro gefördert. Ziel ihres Forschungsvorhabens ist die Revolution von Kernspinanwendungen mithilfe der Quantentechnologie. Dabei haben die Forschenden nicht nur den allseits bekannten MRT-Scanner im Krankenhaus im Sinn, sondern auch winzige Sensoren, mit denen Stoffwechselprozesse in lebenden Organismen untersucht werden können. Drittes Mitglied im neuen Projekt ist Professor Jan Hendrik Ardenkjær-Larsen von der Technischen Universität Dänemark.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.