Newsticker

Mecklenburg-Vorpommern erwägt Abschaffung der Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Frühjahrsmesse beginnt am Wochenende

Leben-Wohnen-Freizeit

05.04.2011

Frühjahrsmesse beginnt am Wochenende

Der Geschäftsführer Jürgen Eilts fuhr gestern schon mal zur Probe einen Segway der SWU durch die noch leeren Messehallen. Heute beginnt der Aufbau.
Bild: Foto: heo

500 Aussteller aus acht Ländern locken ab Samstag an die Donau

Ulm 80000 Besucher strömen alljährlich zur „Leben-Wohnen-Freizeit“, der größten Verbrauchermesse in der Region Donau-Iller. Zur 40. Ausgabe seit der Premiere 1963 sollen es vielleicht noch etwas mehr werden, hoffen Rainer K. Vogel und seine Frau Michaela von der Ulmer Ausstellungs GmbH.

Die Vorzeichen dafür seien geradezu ideal: Komplett ausgebucht sind alle neun Hallen, die Foyers und das Freigelände mit insgesamt 520 Ausstellern auf 37000 Quadratmetern Fläche. Der Schwerpunkt habe sich im Laufe der Jahre zunehmend auf die Themen Haustechnik, Bau und Co. verlagert. Etwa 60 Prozent der Aussteller hätten investitionswillige „Häuslebauer“ oder -sanierer im Fokus.

Einer davon präsentiert nach eigenen Angaben eine „echte Weltpremiere“: ESPV-Tech aus Blaubeuren. Zum ersten Mal in der Öffentlichkeit werde eine patentierte Windkraftanlage für Privathaushalte vorgestellt. Ab 8000 Euro gibt es die angeblich geräuschlosen „Windsäulen“.

Frühjahrsmesse beginnt am Wochenende

Ein Volksfest zum Jubiläumsjahr

Doch auch wer sich nicht für Bauthemen interessiert, soll auf seine Kosten kommen. Etwa die Liebhaber klassischer Volksfeste: Auf dem Freigelände wird zur 40. Jubiläumsmesse ein (kostenpflichtiger) Vergnügungspark aufgebaut. Die Fahrgeschäfte des Neu-Ulmers Willi Böhm kosten am Eröffnungstag allerdings je nur einen Euro.

Den bunten Klötzchen aus dem Hause Lego ist der Donausaal mit einer Sonderausstellung gewidmet. Mit Leihgaben aus dem Legoland in Günzburg und Eigenanfertigungen etwa von Volker Beker, der alljährlich mit seinen Schwörmontags-bauten im Schaufenster des Spielwarenladens Gänßlen für Aufsehen sorgt, ist hier einiges in Lego geboten: eine „Herr der Ringe-Szenerie“ mit über 550 Figuren, ein Star-Wars-Diorama und ein historischer Festumzug. Für Kinder gibt es weitere Angebote wie etwa Goldwäsche und Edelsteinsuchen am Eröffnungswochenende.

Sportlich geht es in Halle sechs zu: Basketball und Fußball zum Mitmachen wird von Sport Sohn präsentiert. Auf einem völlig eingezäunten „Cage-Soccer“-Feld können sich Fußballer duellieren. Zudem informieren Sportvereine wie der TSV Neu-Ulm über ihre Angebote. Der bekannte Harley-Davidson-Händler „House of Flames“ wird auch auf der Frühjahrsmesse LWF 2011 wieder dabei sein und belegt die gesamte Messehalle fünf mit Harley-Davidson. Sogar Probefahrten sind möglich.

Gedränge wird es in der Gastronomie-Halle geben

Dem Thema Elektromobilität ist der Stand der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm gewidmet. Auch hier kann getestet werden. Zwar keine Harleys, sondern etwa das neue „Energie-Rad“ oder Roller, die durch Balance des Körpers gesteuert werden. „Segways“ heißen die Dinger.

Etwas gemächlicher geht es im Barock-Garten in Halle sechs zu. Symmetrie und ornamental gestaltete Rasenflächen des Kleinods französischer Prägung können vom angeschlossenen Café in Wiener Tradition genossen werden.

Alle Jahre wieder wird es vermutlich trotz aller Neuerungen auch bei der Jubiläumsausgabe zum meisten Gedränge in der Gastronomie-Halle kommen. Regionale Brauereien stillen den Durst ermüdeter Besucher, die dann nebenan tütenweise Wurst, Käse oder auch Molkereiprodukte zum „Vorzugspreis“ einladen. (heo)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren