Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Gemeinsam für mehr Klimaschutz

01.04.2015

Gemeinsam für mehr Klimaschutz

Landratsamt startet Mobilitäts-Netzwerk

Der Landkreis Neu-Ulm will den heimischen Unternehmen bei ihren Klimaschutzanstrengungen unter die Arme greifen. Im Landratsamt fand kürzlich das Auftakttreffen für das Netzwerk „Nachhaltige Mobilität und Mobilitätsmanagement in Unternehmen“ statt. Landrat Thorsten Freudenberger machte dabei deutlich: „Mobilität ist ein wichtiges Zukunftsthema, das an Bedeutung gewinnen wird. Wir müssen hier verstärkt über umwelt- und klimafreundliche Konzepte nachdenken.“

Aus dem Ende 2012 vom Kreistag beschlossenen Klimaschutzkonzept des Landkreis Neu-Ulm lässt sich entnehmen, dass im Jahr 2010 die Kohlendioxid-Emissionen zu 36 Prozent durch den Verkehr und zu 45 Prozent von der Wirtschaft im Landkreis erzeugt wurden. Daher sieht das Klimaschutzkonzept vor, die Unternehmen im Landkreis auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Mobilität zu unterstützen.

Für den Landkreis steht dies im Handlungsbereich Verkehr unter dem Motto „vermeiden, verlagern und klimafreundlich bewegen“. Dies bedeutet, dass von Beginn an versucht werden soll, den Verkehr zu vermeiden und wenn nötig auf Schiene, Bus oder Fahrrad zu verlagern. Sollte dies nicht möglich sein, wird der Fokus auf klimafreundliche Treibstoffe beziehungsweise Antriebsarten gerichtet.

Im Laufe der Startveranstaltung zeigte sich, dass die Interessen der teilnehmenden Unternehmen sehr unterschiedlich sind. Der Erfolg des neuen Netzwerkes werde davon abhängen, ob es gelingt, „die unterschiedlichen Interessen auch abzudecken, damit dass Netzwerk für alle Beteiligten interessant bleibt“, meinte Klimamanager Florian Drollinger. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren