1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Glacis-Galerie kommt jetzt in Fahrt

20.05.2011

Glacis-Galerie kommt jetzt in Fahrt

Stadtrat berät Bauplan Ende Mai

Neu-Ulm Allen Unkenrufen zum Trotz kommt die Glacis-Galerie in Fahrt: Das ehrgeizige Millionenprojekt nimmt noch in diesem Monat die letzte große Hürde: am 31. Mai. An diesem Tag befasst sich nach Informationen aus dem Rathaus der Neu-Ulmer Stadtrat mit dem Bauplan und wird wohl grünes Licht geben für den Bau des Einkaufstempels, der nach bisherigen Schätzungen rund 120 Millionen Euro kosten wird. Die Pläne sind gegenüber den ursprünglichen Entwürfen leicht modifiziert. Der riesige Komplex muss nach Osten verkürzt werden, weil die Kaufabsichten der Hamburger Investorengruppe Procom dem Vernehmen nach an den Preisvorstellungen des Eigentümers gescheitert sind.

Wenn die Hamburger Manager nun einen Bauantrag einreichen, dann sind die Zweifel der Skeptiker vom Tisch, dass sich zu wenige Mieter für die Glacis-Galerie finden würden. Die Gerüchte, dass sich das Vorhaben wohl nicht realisieren lasse, hatten Nahrung bekommen, nachdem sich zunächst kein Ankermieter finden ließ und weil der ursprüngliche Zeitplan durch die Wirtschaftskrise immer wieder geändert werden musste.

Neuester Termin für den Baubeginn ist nun das kommende Frühjahr. Bis der Komplex mit einer Verkaufsfläche von 25000 Quadratmetern fertiggestellt ist, werden nach Einschätzung von Bauexperten wohl eineinhalb bis zwei Jahre vergehen.

Keinen Zweifel gibt es inzwischen mehr in der Auffassung, dass der Handelsstandort Neu-Ulm in den nächsten zwei Jahren eine massive Aufwertung erfahren wird. Der Bopfinger Möbelgigant Mahler arbeitet mit Hochdruck an der Wiedereröffnung des nur wenige Hundert Meter von der Glacis-Galerie entfernten und seit sechs Jahren leer stehenden Möbelhauses Mutschler im Starkfeld. Das Angebot auf rund 60000 Quadratmetern wird sehr viele Kunden in die Stadt ziehen – ebenso wie die Glacis-Galerie. Nach vorliegenden Informationen sollen sich Mieter aus dem Mutschler-Center schon nach Flächen in der Glacis-Galerie erkundigt haben, weil Mahler die dortigen Läden selbst nutzen will. Die Zukunft des „Kauflandes“ ist noch ungewiss.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_AYA8727(1).tif
Neu-Ulm/Ulm

Mahler schnappt kräftig zu

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen