1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Großauftrag für Waffen Walther

23.09.2008

Großauftrag für Waffen Walther

Ulm/Mainz (AZ) - Das Ulmer Unternehmen Waffen Walther hat einen Großauftrag in Rheinland-Pfalz an Land gezogen. Es liefert 10 000 neue Dienstpistolen der Marke "Walther P99 Q" an die rheinland-pfälzische Polizei. Nach einer EU-weiten Ausschreibung waren vier Angebote abgegeben worden. Am Freitag voriger Woche habe die Carl Walther GmbH schließlich den Zuschlag bekommen, teilte das rheinland-pfälzische Innenministerium mit.

Mit der ersten Teillieferung eines kleinen Kontingentes neuer Dienstpistolen Anfang November erfolge zunächst die Ausbildung der verantwortlichen Multiplikatoren für das Schieß- und Einsatztraining sowie die Ausbildung vorgesehener Waffentechniker, sagte Innenminister Karl Peter Bruch.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Anfang 2009 würden Polizeibeamte an der neuen Dienstpistole ausgebildet, ab Mitte des Jahres erfolge schließlich der landesweite Austausch der bisherigen Standarddienstpistole. Der komplette Wechsel werde bis Ende 2011 vollzogen sein.

"Die Gesamtkosten für die Beschaffung der Dienstpistolen, Holster, Einsatzgürtel sowie die Anpassung der Schießtrainingssysteme belaufen sich auf etwa 6,8 Millionen Euro", sagte der Minister.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren