1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Hotel und Finanzamt im „Zentrum“

Neubau

02.12.2011

Hotel und Finanzamt im „Zentrum“

Copy of schmid.tif
2 Bilder
Rechts, direkt an der Ehinger Straße, entsteht der Neubau.
Bild: Foto: heo

16-Millionen-Projekt nahe des Bahnhofs nimmt Formen an. Fertigstellung 2013

Ulm In Sichtweite der Gleise ist das „UZ“ (Ulmer Zentrum) genannte Neubauprojekt so etwas wie der erste Baustein des Ulmer Citybahnhofs. Gestern gab der Investor und Bauherr, das Bauunternehmen Matthäus Schmid aus Baltringen, Details der 16-Millionen-Euro-Investition bekannt. Das Nutzungskonzept steht, die Mietverträge sind unter Dach und Fach und die Bauarbeiten haben begonnen: Seit Oktober geht es auf dem ehemaligen Daiber-Areal voran. Hauptmieter des siebengeschossigen Gebäudes werden das Land und eine französische Hotelkette sein.

Der Hauptsitz des Finanzamts bleibt der Bau aus den 30er-Jahren in der Wagnerstraße 2, also schräg gegenüber des Neubaus. Das Ulmer Finanzamt wird aber seine zwei Außenstellen in der Gneisenaustraße sowie Wagnerstraße 37 im „UZ“ konzentrieren. „Die Unterbringungssituation des Finanzamtes Ulm kann durch diese Maßnahme erheblich verbessert werden“, sagt Hubert Reichle, Vorsteher des Finanzamts Ulm. Insbesondere der Außendienst, also Abteilungen wie die Steuerprüfung, sollen im Neubau untergebracht werden. Ein „Glücksfall“, so Reichle, sei der Umzug für das Finanzamt. Ein auslaufendes Mietverhältnis sowie der sanierungsbedürftige Zustand der anderen Zweigstelle hätten die Entscheidung pro „UZ“ leicht gemacht.

Französische Kette B&B Hotels ist der zweite große Mieter

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Finanzamt Ulm wird die südöstliche Hälfte des Neubaus sowie das durchgehende zweite Obergeschoss beziehen. Den zweiten Haupteingang, etwas seitlich an der Ehinger Straße gelegen, wird ein neues Hotel beanspruchen. Der Mieter, die französische Kette B&B Hotels, ist die drittgrößte Economy-Hotelgruppe in Frankreich. Die Hotelkette ist mit 239 Häusern in Europa vertreten, davon bereits mit 42 Häusern und über 4000 Zimmern in Deutschland. Filialen gibt es bereits in Augsburg und Stuttgart. In Ulm sollen 124 Zimmer entstehen, die bei bestehenden B&B Hotels meist unter 50 Euro pro Nacht zu haben sind.

Noch nicht entschieden ist laut Florian Schmid, Geschäftsführer des Investors, wer die letzten freien 900 Quadratmeter im Erdgeschoss bezieht. „Wir können es uns leisten, anspruchsvoll zu sein“, sagt Schmid. Interessenten gebe es genug. Denkbar sei von Gastronomie, über Büros bis hin zu Schulungszentrum so ziemlich alles. Als großen Vorteil des Standortes preist Schmid die Top-Lage. Fußgängerzone, Hauptbahnhof, Busbahnhof sowie der ÖPNV-Knotenpunkt Ehinger Tor und die Donau sind in wenigen Minuten zu erreichen. Das Projekt bedeute zudem eine erhebliche städtebauliche und wirtschaftliche Aufwertung einer Gegend, die kaum zu den Perlen Ulms gezählt wird.

„Optimiert“ werde dabei nicht nur das Areal selbst: Im Zuge des Projektes habe die Stadt Ulm Pläne vorgelegt, auch die Verbindungswege für Fußgänger – inklusive der unansehnlichen Bahnunterführung – von der Innenstadt in die Weststadt zu verbessern. Zum Bau gehört auch eine Tiefgarage mit 80 Stellplätzen. Eine neue Verkehrsführung am Ehinger Tor soll die Zu- und Abfahrt zum Neubau regeln.

Offen ist noch die Gestaltung der Betonfassade. Während dem Architekten eher dunkle Töne (wie oben auf dem Foto) vorschweben, gebe es seitens der Ulmer Verwaltungsspitze Stimmen, die hellere Farben bevorzugen. Architekt Peter Fink, von Mühlich, Fink & Partner, spricht von einem bewusst robust gestalteten Gebäude. Es wirke durch seine homogene Oberfläche und die Auskragung wie eine Skulptur in der Stadtansicht.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20uz-17-0602-Luftbilder-00010__c_Daniel_M._Grafberger_Reproskope_Bad_Mergentheim.tif
Ulm

Ulmer Zelt: Die Vorfreude steigt

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket