1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Illegale Bäckerei hat Mäusekot im Backofen

Ulm

08.04.2013

Illegale Bäckerei hat Mäusekot im Backofen

In einer illegalen Bäckerei in Ulm herrschten unhaltbare hygienische Zustände.
Bild: Fotolia (Symbolbild)

Seit mehreren Monaten backte ein Bäcker in Ulm unter katastrophalen hygienischen Umständen. Seine Produkte verschickte er bis über die Region hinaus.

Nach mehreren Hinweisen von Bürgern hat die Ulmer Polizei am Samstagabend eine illegale Bäckerei kontrolliert. Die bereits produzierte Ware wurde beschlagnahmt und die weitere Produktion eingestellt. In dem Betrieb herrschten laut Polizei unhaltbare hygienische Zustände.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Beamten stellten gemeinsam mit Lebensmittelüberwachern der Stadt Ulm fest, dass etwa 1000 Sesamringe zur Auslieferung abgepackt und eingefroren waren. Die Ware sollte in den Raum München ausgeliefert werden.

Betriebshygiene war laut Polizei katastrophal

Die Betriebshygiene war laut Polizei katastrophal, beispielsweise befand sich in einem defekten Backofen Mäusekot. Anhand aufgefundener Unterlagen stellten die Beamten fest, dass der Betrieb mehrere Monate gelaufen war. Er wurde umgehend eingestellt. Die Backwaren wurden beschlagnahmt. Der verantwortliche Bäcker ist seit vorigem Jahr arbeitslos gemeldet.

Im vergangenen Jahr geriet die Großbäckerei Müller Brot ins Visier von Lebensmittelkontrolleuren, da die Hygiene in der Backfabrik katastrophal war.  AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren