Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. In Ulm sprudeln die Steuern

23.03.2019

In Ulm sprudeln die Steuern

Einnahmen sind höher als erwartet

43 Millionen Euro für die Straßenbahnlinie 2, mehr als zehn Millionen Euro für Grundstücksankäufe, fünf Millionen Euro für das Parkhaus am Bahnhof und fast 32 Millionen Euro für weitere Baumaßnahmen. Trotz gewaltiger Investitionen hat die Stadt Ulm ihre Verschuldung im vergangenen Jahr um knapp drei Millionen Euro gesenkt. Das liegt allerdings auch daran, dass nicht alle Investitionen wie geplant getätigt wurden. Etwa 7,5 Millionen Euro hat die Stadt nicht ausgegeben, weil sie nicht alle geplanten Projekte stemmen konnte. Die Zahlen gehen aus einem Bericht der Stadtverwaltung hervor.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.