1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Kleine Roboter begeistern Kinder

Ulm

28.03.2018

Kleine Roboter begeistern Kinder

Ozo-Bots verbinden Digitales und Analoges: Die kleinen Roboter sind so programmiert, dass sie auf den bunten Linien über Papier fahren.
Bild: Petra Vögele

Beim Familienlabor im Verschwörhaus lernen alte und junge Teilnehmer, wie die Digitalisierung im Alltag hilft.

 Wie können der Familienalltag und das Arbeitsleben mit digitaler Hilfe organisiert werden? Wie kann das Familienleben die Digitalisierung gestalten? Das wollten rund 30 Kinder, Jugendliche und Erwachsene beim Familienlabor im Ulmer Verschwörhaus herausfinden.

Nach Stationen in Berlin und Potsdam hat das Familienlabor erstmals in Süddeutschland Halt gemacht – unterstützt von der Initiative Ulm Digital. Die Familienlabore sind ein Projekt der Open Knowledge Foundation (OKFN) mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Sie sollen Familien ermöglichen, über die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf nachzudenken und konkrete Lösungen dafür zu entwickeln. Bei dem Workshop im Verschwörhaus lief das so: Vormittags sollten die Teilnehmer Ideen finden, indem sie als Familie nachdenken. „Was sind die täglichen Herausforderungen? Was können wir erfinden, um das besser zu machen?“, sagte Juliane Wessalowski von der OKFN. Die Teilnehmer machten in einem sogenannten Forscherheft Notizen dazu, wie der Familienalltag aussieht. Dabei spielten Routinestationen wie Kita, Schule oder Arbeitsstelle eine Rolle und die Frage, war daran gut oder schlecht ist. Nach der Ideenfindung entwickelten die Teilnehmer Prototypen, die zur Problemlösung beitragen könnten. Eine Familie merkte, dass es hilfreich wäre einen digitalen Kalender zu haben. Termine, Aufgaben oder Geburtstage können nun auf allen Smartphones der Familie eingesehen werden. Eine digitale Möglichkeit, die es schon gibt. Doch mithilfe der Betreuer des Projekts kann diese Familie nun ihren Alltag gemeinsam digitaler koordinieren.

Kinderbetreuung durch kleine Roboter

Die Teilnehmer hatten auch die Möglichkeit digitale Ideen mit Hilfe von Bastelutensilien analog umzusetzen und konnten Software am Laptop ausprobieren. Zwei Mädchen gestalteten beispielsweise die Startseite einer Beauty-App.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Eine Kinderbetreuung der besonderen Art ist das Zeigen des sogenannten Ozo-Bots. Das sind kleine Roboter, deren Grundfläche einen Durchmesser von rund drei Zentimetern hat. Kinder malen rote, blaue oder schwarze Linien auf Papier. Je nachdem, wie die Ozo-Bots programmiert sind, fahren diese auf den Linien einer bestimmten Farbe entlang. Die Kinder sehen dabei zu. Eine spannende digitale Idee, findet Projektbetreuerin Wessalowski: „Für die Kids ist das cool, weil es Technik ist, die gleichzeitig auf dem Papier stattfindet.“ Zu zeigen, wie die Roboter Befehle bekommen – zum Beispiel, auf bestimmten Linien Links- oder Rechtskurven zu fahren oder umzudrehen – sei eine tolle Herangehensweise. In dem Workshop gehe es auch darum geht, eine Zukunftsstadt zu bauen. Wie soll der Familienalltag aussehen, welche Ort und Wege gebe es dort? Diese Routen fahren die Ozo-Bots symbolisch ab. Auch Oberbürgermeister Gunter Czisch, der sich am Ende des Tages die Ergebnisse vorführen ließ, beobachtete die kleinen Roboter und freute sich über sein „Spaßprojekt Verschwörhaus“.

Die Open Knowledge Foundation veranstaltet von 3. bis 5. April im Verschwörhaus drei Workshops unter dem Titel Demokratielabore. Info und Anmeldung unter demokratielabore.de.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20ABR_1616.tif
Beuren

Die Musikkapelle Beuren feiert Namenstag mit neuer Tracht

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket