Newsticker
Bundeskabinett beschließt Testpflicht bei Einreise ab 1. August
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Kommentar: Die Bürgermeisterwahl im Landkreis Neu-Ulm wird spannend

Kommentar
29.03.2019

Die Bürgermeisterwahl im Landkreis Neu-Ulm wird spannend

Die Kommunalwahlen 2020 werden im Landkreis Neu-Ulm spannend.
Foto: Silvio Wyszengrad (Symbolfoto)

In den Rathäusern im Landkreis steht ein Umbruch bevor. Die Kommunalwahlen 2020 versprechen Spannung.

Bis zu den Kommunalwahlen dauert es noch knapp ein Jahr, doch fest steht schon jetzt: Sie werden spannend. Während die Parteien noch an den Listen für die Stadt- und Gemeinderäte arbeiten, die erst in den kommenden Monaten festgezurrt werden, hat sich ein Großteil der amtierenden Bürgermeister im Kreis Neu-Ulm bereits zu seinen Absichten für 2020 geäußert. In den Rathäusern steht demnach ein großer Umbruch bevor. Sechs von 17 Rathauschefs haben ihren Abschied angekündigt. Dazu gehören kommunalpolitische Urgesteine wie Josef Walz (CSU) aus Pfaffenhofen, der nach 30 Jahren im Amt aufhört, und Karl Janson (Freie Wähler), der nach 24 Jahren als Bürgermeister von Vöhringen abtritt. Mit ihnen gehen viel Fachwissen und Kompetenz verloren, auch ihre vielfältigen politischen Kontakte. Das alles werden sich ihre Nachfolger neu erarbeiten müssen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.