Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ladendiebe werden aggressiv

19.02.2018

Ladendiebe werden aggressiv

Einer der Männer greift Filialleiter an

Zwei renitente Ladendiebe haben die Polizei am Freitagmittag in Weißenhorn auf Trab gehalten. Der Filialleiter eines Supermarktes in der Herzog-Georg-Straße hatte die beiden jungen Männer, 18 und 20 Jahre alt, dabei beobachtet, wie sie Tabakwaren sowie Getränkedosen in ihre Kleidung steckten und danach den Kassenbereich passierten, ohne zu bezahlen.

Der Filialleiter schritt ein und hinderte den 18-Jährigen an der Flucht. Es kam laut Polizei zu einem heftigen Gerangel zwischen den beiden, wobei der 20-Jährige seinen Begleiter verbal zum Widerstand anstachelte. Der Filialleiter konnte seinen Kontrahenten dennoch überwältigen. Dabei verletzten sich beide leicht.

Dem 20-Jährigen gelang zunächst die Flucht, die alarmierte Polizei griff ihn aber in der Nähe des Tatortes auf. Die beiden jungen Männer wurden zur Abklärung der näheren Umstände zur Dienststelle gebracht. Das Diebesgut im Wert von etwa 30 Euro konnte sichergestellt werden. Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 20-Jährige unter Drogeneinfluss mit dem Auto zum Tatort gefahren war. Zur Beweissicherung erfolgte eine Blutentnahme. Außerdem führte er in seinem Fahrzeug ein verbotenes Einhandmesser mit. Die beiden jungen Männer erwarten nun mehrere Strafverfahren, unter anderem wegen gemeinschaftlichen räuberischen Diebstahls. Sie wurden wieder auf freien Fuß gesetzt. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren