Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Landkreis: Corona: Kirchen im Landkreis Neu-Ulm müssen neue Wege gehen

Landkreis
21.03.2020

Corona: Kirchen im Landkreis Neu-Ulm müssen neue Wege gehen

Zwei Jugendliche in Senden organisieren für die Gemeindemitglieder einen Livestream aus der Auferstehungskirche.
Foto: Angela Häusler

Plus Das Coronavirus und die damit verbundenen Kontaktbeschränkungen stellen die Seelsorger im Landkreis Neu-Ulm vor Herausforderungen. Wie die Kirchen diese angehen.

Es sei eine Zwickmühle, in der er sich gerade befinde, sagt Karl Klein. Er ist katholischer Pfarrer in Neu-Ulm. In Krisenzeiten sei sein erster Impuls eigentlich, mehr Gottesdienste zu veranstalten, den Menschen mehr Angebote zu machen, um gemeinsam zu beten und die schwere Zeit gemeinsam durchzustehen. „Gerade jetzt ist die Sehnsucht der Menschen groß, sich gegenseitig zu stärken, auch im Gebet“, sagt der Priester.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.