Newsticker
Ab November keine Entschädigung mehr für Ungeimpfte bei Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Landkreis Neu-Ulm: Sie helfen, damit Menschen ohne Wohnung nicht ins Elend abrutschen

Landkreis Neu-Ulm
24.08.2020

Sie helfen, damit Menschen ohne Wohnung nicht ins Elend abrutschen

Wohnungslose leben nicht auf der Straße, sondern finden Schlafmöglichkeiten in Notunterkünften oder bei Bekannten.
Foto: Silvio Wyszengrad (Symbolfoto)

Plus Wer kein eigenes Zuhause hat, gerät schnell in weitere Nöte. Ein Projekt unterstützt Betroffene im Landkreis Neu-Ulm. Wo die Not besonders groß ist und wie die Hilfe aussieht.

Obdachlos und wohnungslos sind zwei Begriffe, die nicht gleichgesetzt werden dürfen, betont die Leiterin der Ökumenischen Wohnungslosenhilfe in der Neu-Ulmer Eckstraße, Susanne Deininger. Und genauso wenig richtig ist es, zu meinen, Obdachlose gebe es nur in den großen Städten. Auch das Klischee von der Übernachtung unter der Brücke oder auf der Parkbank stimmt nicht, erklärt Susanne Deininger. Das Problem der Wohnungslosigkeit aber ist im Landkreis Neu-Ulm präsent – und nicht nur in der Stadt selbst: Während Obdachlose auf der Straße leben, haben Wohnungslose keine eigene Wohnung, finden nur in Notunterkünften oder bei Bekannten eine Schlafmöglichkeit.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.