1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Leipheim bittet an die Tasten

13.10.2017

Leipheim bittet an die Tasten

Bernd Glemser

Konzertreihe beginnt heute im Zehntstadel

Bereits zum zwölften Mal veranstaltet der Leipheimer Zehntstadel seine Reihe „Tastentage“, die Schlaglichter auf ausgewählte Spielarten der Klaviermusik wirft. Von heute, Freitag, bis einschließlich Samstag, 28. Oktober, finden zwei Klassik-Abende, eine Matinee, ein Jazz-Konzert und ein Boogie-Woogie-Abend in den historischen Räumen am Schlosshof statt. Flankiert wir die Veranstaltungsreihe von einer Kunstausstellung im Foyer.

Der Eröffnungsabend heute, Freitag, beginnt um 19 Uhr mit der Vernissage der Ausstellung. Gezeigt werden Arbeiten von Jürgen Palmer, freier Künstler und Grafiker und seit 15 Jahren das grafische Erscheinungsbild des Zehntstadels prägend. Der musikalische Start der „Tastentage“ schließt sich um 20 Uhr an, wenn der internationale Pianist Bernd Glemser im Bürgersaal Werke von Mendelssohn Bartholdy, Rachmaninoff und Chopin interpretiert. Der 55-jährige Glemser stammt aus Dürbheim bei Tuttlingen und hat eine Professur an der Hochschule für Musik Würzburg.

Das Jorge Luis Pacheco Trio bietet morgen, Samstag, inspirierenden Latin-Jazz – eine Fusion aus zeitgenössischem Jazz und karibischem Temperament. Zu seiner Matinee mit dem Titel „Das Familienalbum“ heißt Tobias Wahren am Sonntag, 22. Oktober, auch Familien mit Kindern willkommen. Der Ulmer spielt und kommentiert Werke von bekannten und weniger bekannten Meistern zum Thema Familie. Für kleine Konzertbesucher gibt es nach der Pause im Foyer ein Kreativ-Programm mit Kunstpädagogin Tanja Holzhauser.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mitreißend und schwungvoll wird es bei dem Boogie-Woogie- und Piano-Blues-Konzert von Martin und Sabine Pyrker am Donnerstag, 26. Oktober. Am 28. Oktober enden die „Tastentage“ mit einem Solorezital des Mozart-Spezialisten William Youn. Seine Einspielung sämtlicher Klaviersonaten von Mozart hat der in München lebende gebürtige Koreaner gerade vollendet. In Leipheim spielt er dazu auch noch Schubert.

Das Restaurant im Zehntstadel ist an jedem Veranstaltungstag geöffnet. (az)

Karten bei Blende 22 in Neu-Ulm, Telefon 0731/6021597, per „Print@home“ auf zehntstadel-leipheim.de und im Bürgerbüro der Stadtverwaltung Leipheim, Telefon 08221/70737.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20KAYA2079.tif
Neu-Ulm

Drei Lobgesänge – und alle drei kommen gut an

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket