Newsticker

Trotz steigender Infektionszahlen: Kliniken halten wenige Intensivbetten frei
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Mann fotografiert in Ulm heimlich Frauen unter den Rock

Ulm

12.08.2020

Mann fotografiert in Ulm heimlich Frauen unter den Rock

In Ulm hat ein Mann heimlich Frauen unter den Rock fotografiert.
Bild: Wolfgang Kumm, dpa (Symbolfoto)

In einem Supermarkt in Ulm hat ein Mann versucht, einer eine Kundin unter den Rock zu fotografieren. Auf seinem Smartphone fand die Polizei zahlreiche heimlich geschossene Bilder.

Gegen 11 Uhr befand sich der 32-Jährige in einem Einkaufsmarkt in der Wielandstraße. Er näherte sich einer 20-Jährigen von hinten. Die bemerkte das und sah, dass der Mann sein Smartphone unter ihren Rock hielt. Die junge Frau rief um Hilfe. Kurze Zeit später traf die Polizei ein und nahm den 32-Jährigen in Gewahrsam. Auf dem Smartphone fanden die Polizisten mehrere Fotos und Videos.

Auf dem Smartphone fand die Ulmer Polizei zahlreiche heimlich geschossene Fotos

Auf denen war zu sehen, wie Frauen unter den Rock fotografiert wurde. Gegenüber den Beamten gab er zu, die 20-Jährige fotografiert zu haben. Die entsprechenden Bilder hatte er vermutlich vor dem Eintreffen der Polizei gelöscht.

Der Bundestag hat kürzlich eine Gesetzesverschärfung für das sogenannte Upskirting, also das heimliche Fotografieren unter Röcken und Kleidern, beschlossen. Es handelt sich künftig um eine Straftat, die mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe geahndet werden kann. (az)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren