Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Medizin: Simon kämpft gegen den Krebs

Medizin
25.10.2017

Simon kämpft gegen den Krebs

Patient Simon und Spender Li Yangjun in Neu-Ulm.
Foto: Neuhäusler

Der Zwölfjährige galt als unheilbar krank. Die Therapie eines Neu-Ulmer Arztes hilft ihm

Simon Habenicht ist an einem Hirntumor erkrankt, in einem unheilbaren Stadium. Die Lebenserwartung liegt bei einem Jahr. Doch mit dieser Diagnose lebt der Schüler schon seit knapp drei Jahren. Weil er ein großer Kämpfer ist und weil er von der besonderen Therapie eines Neu-Ulmer Professors profitiert.

Simons Krankheit beginnt im Herbst 2014 unspektakulär: Erbrechen und Schwindel. Doch die Symptome werden immer schlimmer und dauern immer länger an. Eine Bildgebung, eine Magnetresonanztomografie, gibt Aufschluss: Es handelt sich um einen Hirntumor, wahrscheinlich bösartig. Simon wird operiert, sein Gewebe wird untersucht. Das Ergebnis: ein sogenanntes Glioblastom im Stadium IV. Der Neu-Ulmer Professor Frank Gansauge erklärt: „Das bedeutet: nicht nur fortgeschritten, sondern hochaggressiv, eigentlich unheilbar. Das ist ganz selten bei einem Kind.“ Simons Gewebe wird ein zweites Mal begutachtet, wieder kommen die Ärzte zu diesem Ergebnis.

Für Simon, der mit seiner Familie im Münchner Umland lebt, bricht eine Welt zusammen. Doch der heute Zwölfjährige zeigt sich als Kämpfer. Er hat ein Lied darüber geschrieben und schreibt im Internet in einem Blog über sich und seine Krankheit. Simons Mutter, eine Krankenschwester, recherchiert und stößt im Internet auf eine neuartige Behandlung: dendritische Zellen. Sie findet heraus, dass ein Labor in Ulm diese Art der Immuntherapie anbietet und dass der dazugehörige Arzt in Neu-Ulm praktiziert: Professor Frank Gansauge. Sie wendet sich an ihn. Die Therapie ist in Deutschland bislang nur als sogenannter „individueller Heilversuch“ zugelassen. Deshalb tragen die Krankenkassen nur selten die Kosten von rund 7000 Euro. Simons Krankenkasse lehnt ab. Doch ein Bekannter von Gansauge übernimmt die Behandlungskosten: Lin Yangjun. Der Chinese ist Professor für Klavier an der Folkwang-Musikhochschule in Peking, hat aber auch einen Wohnsitz in Frankfurt. „Er war so beeindruckt von dem tapferen Jungen, dass er sich spontan bereit erklärt hat, die Patenschaft für die Behandlungskosten zu übernehmen“, erzählt Gansauge.

Als Simon in Neu-Ulm die Therapie mit dendritischen Zellen beginnt, reist Lin Yangjun eigens an. Der Chinese sagt: „Simon und ich wollen allen da draußen in ihrer Erkrankung Mut machen und Hoffnung schenken.“ Dem Patienten geht es unter der Therapie gut, er leidet unter fast keinen Nebenwirkungen und der Tumor schreitet derzeit nicht fort. Im November wird diese Behandlung voraussichtlich wiederholt – wieder gesponsert von Lin Yangjun. Simon ist optimistisch. „Nächstes Jahr fliege ich nach Peking zu Lin“, sagt er. (az)

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Karte von Google Maps anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Google Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.