Newsticker
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder: Lockdown bis Mitte Februar verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Mit 130 statt 50 km/h: Polizei stoppt Raser in der Blaubeurer Straße in Ulm

Ulm

28.08.2020

Mit 130 statt 50 km/h: Polizei stoppt Raser in der Blaubeurer Straße in Ulm

Die Polizei hat einen Raser in Ulm gestoppt.
Bild: Pleul, dpa

Der Mann war auf der Blaubeurer Straße in Ulm zu schnell unterwegs. Die Polizei hielt den Raser in Blaustein an. Erste Konsequenzen bekam er gleich zu spüren.

Seinen Führerschein und sein Auto ist ein 39-Jähriger erstmal los, weil er am Donnerstag in Ulm viel zu schnell unterwegs war.

Wie die Polizei mitteilt, war der VW-Fahrer einer Polizeistreife gegen 21.15 Uhr in der Blaubeurer Straße stadtauswärts aufgefallen. Er soll vorausfahrenden Autos extrem dicht aufgefahren sein und mehrmals die Spur gewechselt haben, um schneller voranzukommen.

Als die linke Spur frei war, soll er in einer 50er Zone bis über 130 km/h beschleunigt haben. Bei Blaustein kontrollierte die Polizei den auffälligen Fahrer. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Beschlagnahme des Führerscheines und des Autos an. (AZ)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren