1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Nach Attentat in Halle: Polizeischutz für Ulmer Synagoge

Ulm

09.10.2019

Nach Attentat in Halle: Polizeischutz für Ulmer Synagoge

Nach dem Attentat in Halle hat die Polizei aus Sicherheitsgründen auch Beamte vor der Ulmer Synagoge postiert.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Nach den tödlichen Schüssen in Halle (Sachsen-Anhalt) hat die Polizei Präsenz vor der Ulmer Synagoge gezeigt.

Nach Angaben eines Sprechers handelte es sich um eine Routinemaßnahme. Es gebe keine Hinweise auf eine konkrete Gefährdung des Gotteshauses. Vor der Synagoge am Weinhof stand ein Polizeiauto, mehrere Beamte waren zu sehen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Lesen Sie auch: Nach Schüssen in Halle: Keine erhöhten Sicherheitsvorkehrungen in Augsburg

In Halle hatte ein mutmaßlicher Rechtsextremist am Mittwoch zwei Menschen erschossen. Mindestens zwei weitere Menschen wurden verletzt. Der Verdächtige hatte offenbar versucht, in die Synagoge einzudringen, in der sich zu diesem Zeitpunkt etwa 70 Menschen aufhielten. Die Gläubigen begingen Jom Kippur, den höchsten jüdischen Feiertag. Nach dem Angriff floh der Täter mit einem Auto, der Verdächtige wurde später festgenommen. Wegen der besonderen Bedeutung des Falles hat die Bundesanwaltschaft die Ermittlungen übernommen. Sie ermittelt wegen Mordes. (mru)

Nach Attentat in Halle: Polizeischutz für Ulmer Synagoge

(Anmerkung der Redaktion: In einer ersten Fassung des Berichts schrieben wir von mehreren Tätern. Das war zu diesem Zeitpunkt die uns vorliegende Information. Es handelte sich aber um einen Einzeltäter. Wir haben dies korrigiert.)

Verfolgen Sie im Live-Blog die Ereignisse in Halle: Sicherheitskreise: Täter legte in Halle Sprengsätze vor Synagoge

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier .

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren