1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neckische Freude im Grünen Hof

15.07.2011

Neckische Freude im Grünen Hof

Der Kammerchor Vox Humana unter der Leitung von Christoph Denoix im Grünen Hof.
Bild: Foto: köd

Vox Humana singt Madrigale aus der Renaissance

Ulm Madrigale aus der italienischen, deutschen, englischen, französischen und spanischen Renaissance sang der Kammerchor Vox Humana unter Leitung von Christoph Denoix im Heilmayer-Saal des Grünen Hofes. Besonders hübsch: Solche Madrigale schätzten und liebten auch die Ulmer Patrizier, die im Umfeld des Grünen Hofs, im Ehinger Hof beispielsweise, residierten und mit Lebensfreude feierten.

Von Gott und der Geliebten

Die von Vox Humana im Rahmen der Sommerlichen Ulmer Musiktage präsentierten vierstimmigen Madrigale unter anderem Orlando di Lassos und Thomas Morleys sind ein Spiegel des Denkens und Handels der Renaissance – sie sind neckend-werbend, unmittelbar erotisch oder auch fromm, erzählen blumig von der Geliebten oder auch von Gott, vom Leben und vom Sterben. Der aufkommende Frühbarock ist in den von Leonhard Lechner vertonten „Deutschen Sprüchen von Leben und Tod“ spürbar. (köd)

Fortsetzung: Das Konzert wird am morgigen Sonntag um 19 Uhr in der Synagoge in Ichenhausen noch einmal zu hören sein.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20vox_humana_2(1).tif
Konzert

Schwere Kost mit Leichtigkeit serviert

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen