Newsticker
Gesundheitsminister wollen PCR-Tests nicht mehr für alle positiv Getesteten
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulm: Allein gegen den Bebauungsplan: Das geht mal gut, mal nicht

Neu-Ulm
27.11.2021

Allein gegen den Bebauungsplan: Das geht mal gut, mal nicht

Die geplante zweistöckige Tiefgarage unter dem Heiner-Metzger-Platz in Neu-Ulm: Das gefällt nicht jedem.
Foto: Alexander Kaya

Plus Wie eine Anwohnerin eine 50 Jahre alte Vorschrift in Neu-Ulm zu Fall bringt – und wie ein einzelner Stadtrat sich vergeblich gegen die Mehrheit stemmt.

Kann eine einzige Person dafür sorgen, dass seit 50 Jahren geltende Bauvorschriften geändert werden? Das geht, wie ein Fall aus Ludwigsfeld zeigt. Allerdings ging das im Planungs- und Umweltausschuss jüngst nicht ohne kontroverse Debatte ab. Umgekehrt kann ein einzelner Stadtrat manchmal gar nichts bewirken, wenn er gegen die breite Mehrheit steht. Vor allem, wenn es um ein markantes Großprojekt geht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.