Newsticker
RKI meldet 4664 Corona-Neuinfektionen und 81 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: Angreifer bricht Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes in Neu-Ulm die Nase

Neu-Ulm
07.09.2021

Angreifer bricht Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes in Neu-Ulm die Nase

Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes ist am Montagabend in Neu-Ulm angegriffen und verletzt worden.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

In einem Parkhaus in Neu-Ulm ist ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes unvermittelt attackiert worden. Der Angreifer schlug ihm ins Gesicht und brach ihm die Nase.

Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes ist am Montagabend in Neu-Ulm angegriffen worden. Der 30-Jährige befand sich während seiner Streifentätigkeit gegen 22 Uhr in einem Parkhaus an einem Möbelhaus. Auf dem obersten Parkdeck hörte er Geräusche. Als er sich in diese Richtung drehte, stand ein Mann vor ihm und schlug ihm sofort mit der Faust ins Gesicht. Daraufhin flüchtete der Täter.

Der Mitarbeiter ging ins Krankenhaus. Dort wurde bei ihm ein Nasenbeinbruch festgestellt. Erst nach der ärztlichen Behandlung wurde der Vorfall der Polizei Neu-Ulm gemeldet und damit zur Anzeige gebracht. Am Tatort trafen die Beamten den Angreifer zunächst nicht mehr an. Im weiteren Verlauf der Nacht entdeckte jedoch ein anderer Sicherheitsbediensteter erneut eine Person in dem Parkhaus. Es handelte sich dabei um einen 36-jährigen Mann. Aufgrund der Personenbeschreibung kann laut Polizei davon ausgegangen werden, dass es sich hierbei um den Angreifer handelte.

Die Neu-Ulmer Polizei bittet um Zeugenhinweise

Die Polizeiinspektion Neu-Ulm hat Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen. Die Beamten wollen auch herausfinden, was der Tatverdächtige in dem Parkhaus wollte. Zeugen, die an der Örtlichkeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Neu-Ulm unter Telefon 0731/8013-0 zu melden. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.