Newsticker
Bund und Länder planen Impfgipfel am 27. Mai
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: Drei Lobgesänge – und alle drei kommen gut an

Neu-Ulm
10.12.2018

Drei Lobgesänge – und alle drei kommen gut an

Die Zuhörer waren von den drei Magnificat-Vertonungen durch den Paulus-Chor und mehreren Solisten in der Pauluskirche in Neu-Ulm sehr angetan. Das Konzert war ausverkauft.
Foto: Alexander Kaya

In der Petruskirche begeistern beim Konzert die Magnificat-Vertonungen von Telemann, Vivaldi und Bach die Zuhörer. Ein Manko gibt es aber dennoch.

Das Magnificat, der Lobgesang Marias auf Gott aus dem Lukas-Evangelium, ist seit dem Mittelalter einer der meistvertonten Texte der Bibel. Zwischen John Dunstable, Orlando di Lasso und Gegenwartskomponisten wie Arvo Pärt, Knut Nystedt oder Martin Palmeri haben zahlreiche Komponisten unterschiedlichste Magnificat-Vertonungen geschaffen. Drei davon – allesamt Werke aus dem Barock, die doch in sich sehr verschieden sind – wählte Petrus-Kantor Oliver Scheffels für ein Konzert am Vorabend des zweiten Adventssonntages in der ausverkauften evangelischen Neu-Ulmer Stadtkirche aus. Der liturgische Text wird sowohl in der katholischen wie in der evangelischen Kirche gerne zum Advent aufgeführt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren