Newsticker
Roche erhält EU-Zulassung für sein Medikament Roactemra bei Covid-19
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulm-Gerlenhofen: Notarzteinsatz am Bahnübergang: Züge zwischen Ulm und Senden fallen aus

Neu-Ulm-Gerlenhofen
22.11.2021

Notarzteinsatz am Bahnübergang: Züge zwischen Ulm und Senden fallen aus

Wegen eines Vorfalls am Bahnübergang in Gerlenhofen ist es zu Verspätungen und Zugausfällen gekommen.
Foto: Alexander Kaya (Archivbild)

Weil ein Lokführer am Bahnübergang in Gerlenhofen eine Person am Gleis sieht, leitet er eine Notbremsung ein. Es kommt zu Zugausfällen auf der Illertalbahn.

Am Bahnübergang St.-Wolfgang-Straße in Gerlenhofen hat es am Montagvormittag einen Einsatz von Notarzt, Polizei und Feuerwehr gegeben. Der Lokführer eines Zuges hatte dort gesehen, wie sich ein Mann dem Gleis näherte. Er leitete eine Notbremsung ab und alarmierte die Rettungskräfte.

Bahnverkehr zwischen Ulm und Memmingen gestört

Nach Angaben der Polizei hat sich der Mann aber offenbar wieder vom Gleisbereich entfernt. Es kam daher niemand zu Schaden. Die Suche nach dem Unbekannten verlief zunächst erfolglos.

Auf der Illertalbahn zwischen Ulm und Memmingen kam es durch den Vorfall im Abschnitt zwischen Ulm Hauptbahnhof und Senden zu Störungen im Zugverkehr. Betroffen war auch die Strecke Senden-Weißenhorn. Laut Bahn kam es zu Verspätungen und Zugausfällen in beide Richtungen im Regionalverkehr. Kurz nach 13 Uhr meldete das Unternehmen, dass die Streckensperrung aufgehoben wurde und die Züge wieder fahren. Allerdings könne es noch teils größere Folgeverzögerungen geben.

An gleicher Stelle wurde eine Frau vom Zug erfasst und getötet

Am südlichen Bahnübergang in Gerlenhofen war im Oktober eine Frau mit Rollator von einem Zug erfasst und getötet worden. Eine Notbremsung hatte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern können. Der unbeschrankte Übergang an der St.-Wolfgang-Straße soll umgebaut werden, um ihn sicherer zu machen. Darüber wird allerdings schon seit Jahren diskutiert. Wann der Umbau erfolgt, steht nach wie vor nicht fest. (mru)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.