Newsticker
Kultusminister Piazolo: Maskenpflicht in bayerischen Klassenzimmern nach Sommerferien
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: Prozess: Heroinsucht machte sie zur Seriendiebin

Neu-Ulm
21.02.2019

Prozess: Heroinsucht machte sie zur Seriendiebin

Um sich Heroin zu kaufen, stahl eine 20-Jährige.
Foto: Leonhardt/dpa (Symbolbild)

Eine 20-Jährige ging mit ihrem Freund regelmäßig auf Beutezug. Das Neu-Ulmer Amtsgericht verurteilt sie zu einer Haftstrafe.

Mit 14 Jahren ging es mit Marihuana los, es folgten Amphetamine und Methadon, mit 16 Jahren zum ersten Mal auch Heroin: Das Abrutschen in die Abhängigkeit ging bei der heute 20-Jährigen schnell – und damit auch das Abrutschen in die Kriminalität. Denn um an Heroin zu kommen, fehlten ihr und ihrem Freund das Geld. Deshalb gingen sie regelmäßig auf Diebestour, um sich ihre Drogensucht finanzieren zu können. Nun stand die junge Frau vor dem Neu-Ulmer Amtsgericht, wo sie das Schöffengericht unter Vorsitz von Richter Bernhard Lang zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.