Newsticker
AstraZeneca-Impfstoff wird ohne Priorisierung freigegeben
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: Schauen, Staunen, Genießen: Kultur auf der Straße in Neu-Ulm

Neu-Ulm
19.08.2019

Schauen, Staunen, Genießen: Kultur auf der Straße in Neu-Ulm

Eine sehenswerte Show bot Stefanie Fleschutz aus Heimsheim mit Dance with Fire.
Foto: Alexander Kaya

Ein paar Regentropfen schaden der Atmosphäre bei „Kultur auf der Straße“ in Neu-Ulm nicht. Die Künstler sind unterschiedlich und großartig zugleich.

An manchen Tagen hat Neu-Ulm etwas Südliches, das sich nach Urlaub anfühlt: Dann, wenn der Petrusplatz, der Johannesplatz, der Rathausplatz, die Ludwigstraße und der Heiner-Metzger-Platz zur autofreien Flanierzone werden, auf der für – größtenteils – Menschen aus der Stadt und aus der näheren Region eine Menge zum Schauen, Staunen und Genießen geboten ist. Bei der „Kultur auf der Straße“ hat Organisatorin Mareike Kuch auch mit dem Wetter eine glückliche Hand. Bei der dritten Auflage am Wochenende gibt es zwar anders als in den beiden vergangenen Jahren neben viel Sonnenschein am Sonntag am Samstag zwischendurch auch graue Wolken und ein paar Regentropfen. Der Atmosphäre schadet das aber nicht: Schon kurz nach Beginn der Veranstaltung füllen sich Neu-Ulms Straßen an beiden Tagen mit Neugierigen, die die Shows der Straßenkünstler und -musiker beklatschten, die Streetfood probieren und sich zwischendurch einen „Jungbrunnen“ oder andere Drinks mixen lassen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren