Newsticker
Maskenpflicht an bayerischen Grundschulen wird entschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: Steuereinnahmen sinken drastisch: Neu-Ulm braucht seine Ersparnisse auf

Neu-Ulm
23.07.2020

Steuereinnahmen sinken drastisch: Neu-Ulm braucht seine Ersparnisse auf

Der Neu-Ulmer Stadtrat hat einen Nachtragshaushalt für 2020 beschlossen. Die Stadt verbraucht einen Teil ihrer Ersparnisse.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Plus Weil die Steuereinnahmen eingebrochen sind, muss die Stadt Rücklagen antasten und verschiebt ein großes Bauvorhaben. Es gibt aber auch einen Lichtblick.

Die Corona-Krise hat ein Loch von mehr als zehn Millionen Euro in die Kasse der Stadt Neu-Ulm gerissen. Seit Anfang April galt deshalb eine Haushaltssperre, die den einzelnen Fachbereichen pauschale prozentuale Einsparungen auferlegte. In der Zwischenzeit haben der Kämmerer Berthold Stier und seine Mitarbeiter den Finanzplan der Stadt gründlich überarbeitet und einen Nachtragshaushalt für 2020 erstellt. Diesen hat der Stadtrat einstimmig beschlossen. Und Stier hatte sogar noch eine positive Überraschung zu verkünden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.