Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Großbritannien hat Ausbildung von Ukrainern an Challenger-2-Panzern begonnen
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulm: Verhandlungen zwischen Stadt und Landkreis: Die Lage ist verfahren

Neu-Ulm
04.07.2019

Verhandlungen zwischen Stadt und Landkreis: Die Lage ist verfahren

Die Übernahme des Busverkehrs in Neu-Ulm durch die Stadt wird so schnell nichts. Der Stadtrat lehnte das Angebot des Landkreises einstimmig ab.
Foto: Alexander Kaya

Der Neu-Ulmer Stadtrat lehnt das Angebot zur Übernahme des ÖPNV ab und sieht erheblichen Nachbesserungsbedarf. Noch stärker verhärtet sind die Fronten beim Lessing-Neubau.

Die Stadt Neu-Ulm wird in den nächsten Jahren nicht die Zuständigkeit für den Busverkehr übernehmen. Ein entsprechendes Angebot des Landkreises hat der Stadtrat am Mittwoch einstimmig abgelehnt. Grundsätzlich bestehen bleibt das Ziel, dass die Stadt künftig selbst über die Gestaltung des ÖPNV auf Neu-Ulmer Gemarkung bestimmt, und zwar in enger Abstimmung mit Ulm. Das soll jedoch erst bis 2026 der Fall sein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

04.07.2019

Das ist jetzt die Retourkutsche des Landkreises gegenüber der Stadt wegen dem Nuxit.

Wie der Landkreis sich hier verhält ist einfach nur kindisch.

Wieso vergibt man die Busskonzessionen über einen langen Zeitraum und nimmt dadurch der Stadt die dringende Möglichkeit hier optimieren zu Können?

Und das bei den gerade laufenden Ermittlungen bezüglich eines Buskartells? Und der ominösen Anrufs des Landrates bei einem Busunternehmen??

Da braucht man sich nicht wundern, wenn die Bevölkerung genug von solchen Politikern haben und dann AFD wählen.