Newsticker
Ukrainische Armee gerät in der Region Donezk zunehmend unter Druck
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulmer: Die bewegte Vergangenheit der alten Häuser an der Wallstraße

Neu-Ulmer
19.08.2019

Die bewegte Vergangenheit der alten Häuser an der Wallstraße

So sah die Wallstraße am Ende des 19. Jahrhundert aus. Damals befanden sich die Reihenhäuser noch am Stadtrand von Neu-Ulm.
2 Bilder
So sah die Wallstraße am Ende des 19. Jahrhundert aus. Damals befanden sich die Reihenhäuser noch am Stadtrand von Neu-Ulm.
Foto: Andreas Brücken

Die Häuser an der Wallstraße gehören seit 1861 zum Stadtbild. Sie haben eine bewegte Geschichte – und teilweise eine ungewisse Zukunft.

Eine Katze liegt entspannt auf einer Bank und genießt die Sonne. Geranien, Nelken und Hibiskus blühen prächtig in großen Blumentöpfen und eine alte Sitzbank lädt jeden Ruhesuchenden ein, in der Stille des Innenhofes zu verweilen. Wer hier ankommt, vergisst schnell, dass er sich inmitten einer lebhaften Stadt befindet: Der verträumte Platz liegt versteckt hinter einer Häuserzeile der Wallstraße in Neu-Ulm. Edeltraud Müller, die hier seit über 50 Jahren lebt, ist sich sicher, dass die kleinen Reihenhäuser zu den ältesten Gebäuden der Stadt gehören.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.