1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Nuxit-Studie: Neu-Ulms OB Gerold Noerenberg hat seine Zweifel

Landkreis

09.11.2018

Nuxit-Studie: Neu-Ulms OB Gerold Noerenberg hat seine Zweifel

Eine von der IHK in Auftrag gegebene Studie zum Nuxit wird am Freitag vorgestellt.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Am Freitag wird eine Studie der IHK Schwaben zum Nuxit vorgestellt. Neu-Ulms Oberbürgermeister Gerold Noerenberg sieht das Papier kritisch.

Der Nuxit schadet sowohl der Stadt Neu-Ulm wie auch dem Landkreis. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Industrie- und Handelskammer Schwaben zur Kreisfreiheit – so zumindest fasste vor kurzem Werner Knittel beim Empfang der IHK in Oberelchingen die Essenz der Untersuchung zusammen. Am Freitag wird das Papier offiziell in Weißenhorn vorgestellt. Es stammt vom „SMT-Institut Sozial- und Wirtschaftsforschung für den Mittelstand“ mit Sitz in Neu-Ulm. Allerdings gibt es zu dem Papier bereits kritische Anmerkungen vom Neu-Ulmer Oberbürgermeister Gerold Noerenberg.

Bereits in der Kreistagssitzung vom 19. Oktober hatte er sein Urteil gefällt: „Die Untersuchung ist das Papier nicht wert, auf das sie gedruckt ist.“ In einem offenen Brief an die IHK legte er jetzt nach und kritisiert, die Stadt habe bisher immer noch keine ausführliche Fassung der Studie bekommen. Deshalb sei es nicht möglich, „die oft mit Zahlen und Fakten belegten Thesen nachzuvollziehen.“ In der Untersuchung sei eine Reihe von Aussagen getroffen worden, die ohne Zugriff auf die vollständige Studie „weder nachvollziehbar noch nachprüfbar sind.“ An mehreren Stellen fänden sich „offensichtlich falsche Inhalte“. Noerenberg stellt in den Raum, dass es möglicherweise gar nicht gewollt gewesen sei, dass die Stadt die aufgestellten Thesen näher zu untersucht.

Zudem stört er sich an der „äußeren Form des Gutachtens“, die „nicht den Anforderungen entspricht, die wir bei der Veröffentlichung derlei ,Betrachtungen’ anlegen.“ So fänden sich keinerlei Aussagen über das Institut beziehungsweise den Verfasser, es fehle ein offizieller Briefkopf und unterzeichnet sei die Zusammenfassung auch nicht. (hip)

Abstimmung verweigert: CSU-Abgeordneter Merk droht ein Bußgeld

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20sy003.tif

Petition gegen den Nuxit: Die Zeit drängt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen