Newsticker
Koalitionsverhandlungen für Ampel-Bündnis beginnen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Pfaffenhofen: „Das sind große Fußstapfen, in die ich trete“

Pfaffenhofen
10.03.2020

„Das sind große Fußstapfen, in die ich trete“

Stößt mit seiner Ehefrau an: Der frisch gewählte Bürgermeister von Pfaffenhofen, Sebastian Sparwasser, ist am Ende der Auszählung sichtlich erleichtert und freut sich auf die Herausforderungen als künftiger Rathauschef.

Plus Sebastian Sparwasser wird mit 58,4 Prozent zum Bürgermeister in Pfaffenhofen gewählt. Es ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen und ein Wahlkampf, der bis zum Schluss von Fairness geprägt ist

Josef Walz hat einen Nachfolger: Der 35-jährige Sebastian Sparwasser hat mit 58,4 Prozent der Stimmen die Bürgermeisterwahl in Pfaffenhofen gewonnen, sein Gegenkandidat Christoph Oetinger unterlag mit 41,6 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 61,5 Prozent. Die Auszählung begann spannend: Die Wähler im Bezirk Diepertshofen/Erbishofen vergaben jeweils 78 Stimmen an die Kandidaten – somit stand es 50 zu 50 zu Beginn des Abends. Sparwasser verriet im Nachhinein, dass es ihm da schon etwas mulmig wurde. „Mir war jedoch von vornherein klar, dass es ein sehr enges Ergebnis wird“, sagte der Gewinner nach der Verkündung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.