1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Pipi-Zwischenfall: Frau stürzt in die Blau

Ulm

25.08.2019

Pipi-Zwischenfall: Frau stürzt in die Blau

Manchmal ist das Bedürfnis sehr dringend. In Ulm  führte das zu einem Pipi-Malheur: Eine Frau stürzte in die Blau.
Bild: Matthias Becker

Es musste wohl schnell gehen - zu schnell, wie sich herausstellte.

Manches Bedürfnis ist offenbar so dringend, dass es an Ort und Stelle erledigt werden muss – doch das kann zu Problemen führen, wie in diesem Fall. Wobei der Begriff „Fall“ sogar wörtlich zu nehmen ist. Wie die Polizei berichtet, beobachtete ein Passant am Freitagabend gegen 20.45 Uhr, wie ein Mann in der Nähe des Weinhofs eine Frau aus der Bau zog und meldete das den Ordnungshütern.

Nach dem Pipi-Zwischenfall kam die Polizei

Als eine Streife am fraglichen Ort eintraf, war das zunächst Pärchen verschwunden. Passanten berichteten, die nasse Frau sei mit dem Fahrrad davongefahren. Der hilfreiche Mann jedoch war noch in der Nähe. Er berichtete den Beamten, „seine 32-jährige Lebensgefährtin hatte ein dringendes Bedürfnis verspürt und wollte ihre kleine Notdurft am Blauufer verrichten.“ So steht es wörtlich im Polizeibericht. Allerdings verlor die Frau dabei das Gleichgewicht und fiel ins Wasser. Nach dem Pipi-Zwischenfall radelte sie zum Kleiderwechseln nach Hause.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren