1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Posaunisten spielen auf dem Ulrichsturm

Musik

24.04.2019

Posaunisten spielen auf dem Ulrichsturm

Das älteste vorhandene Foto aus den Anfängen des Posaunenchors Pfuhl, es entstand 1927 in der Griesmayerstraße in Pfuhl.

Zum 100-jährigen Bestehen des Pfuhler Posaunenchors wird an den Gründungsvater erinnert

Das Jubiläumsjahr feiert der evangelische Posaunenchor Pfuhl ganz speziell: Zum einen läuft derzeit im Heimatmuseum Pfuhl die Sonderausstellung „100 Jahre evangelischer Posaunenchor Pfuhl“ und zum anderen wird am heutigen Mittwoch, 24. April, in luftiger Höhe an den „Gründungsvater“ Johannes Frank mit einem Turmblasen erinnert.

Am 24. April 1919 blies nämlich Johannes Frank ebenfalls auf dem Turm der Ulrichskirche. Tags zuvor, also am 23. April, hatte er seine Marie geheiratet und mit ihr im Schlepptau blies er wohl sein Glück lauthals in die Welt hinaus. Jedenfalls waren den Büchern zufolge die Pfuhler einst total begeistert vom Turmbläser. Die große Resonanz war dann für Frank auch der Auslöser, einen Posaunenchor in Pfuhl zu gründen, der heute noch, nach 100 Jahren, sehr erfolgreich agiert und das Kulturleben in Pfuhl und der Region bereichert – Nachwuchs ist allerdings immer willkommen.

Damit am Mittwoch ein reibungsloser Ablauf auf dem verhältnismäßig kleinen Turm-Rondell gewährleistet ist, wird ein kleines Team von acht bis zehn Leuten mit ihrem Dirigenten Stefan Mack die Choräle erschallen lassen, etwa 20 Minuten lang.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Übrigens, im Jubeljahr bietet der Chor allen interessierten Bürgern neben der Sonderausstellung im Museum, jeden Monat einmal ein Highlight. Dies sind im April das Turmblasen und der anschließende Stehempfang im Museumsstadel. Ingrid Seybold, aktives Posaunenchormitglied, zufolge hat dazu auch der Neu-Ulmer Dekan Jürgen Pommer sein Kommen als Redner zugesagt. Außerdem werden langjährige Mitglieder geehrt. Den musikalischen Part übernimmt voraussichtlich aus Platzgründen auch die Turmbläsergruppe. (pfl)

Um 19 Uhr beginnt am heutigen Mittwoch das Turmblasen auf dem Ulrichsturm in der Kirchstraße. Es dauert etwa 15 bis 20 Minuten. Danach gibt es einen kleinen Empfang im historischen Museumsstadel.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Wolf_Senden(1).tif
Senden

Plus Streift ein Wolf durchs Illertal?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen