Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Public Viewing in Neu-Ulm: Nächste Chance: Ghana

Public Viewing in Neu-Ulm
18.06.2014

Nächste Chance: Ghana

Riesenstimmung beim Public Viewing in Ulm (unten), Tristesse auf dem Neu-Ulmer Petrusplatz. Wegen technischer Probleme fiel die geplante Übertragung des WM-Hits Deutschland gegen Portugal ins Wasser.
2 Bilder
Riesenstimmung beim Public Viewing in Ulm (unten), Tristesse auf dem Neu-Ulmer Petrusplatz. Wegen technischer Probleme fiel die geplante Übertragung des WM-Hits Deutschland gegen Portugal ins Wasser.
Foto: Alexander Kaya

Nach der Blamage mit der defekten Leinwand am Petrusplatz startet der Veranstalter am Samstag einen zweiten Versuch. Er hofft auf über 1000 Zuschauer

Ganz Fußball-Deutschland jubelte am Montag mit der Nationalelf über den WM-Auftaktsieg gegen Portugal – doch auf dem Neu-Ulmer Petrusplatz gab es lange Gesichter. Aus der gemeinsamen Freude über den 4:0-Erfolg in Brasilien wurde nichts, weil die Übertragungstechnik versagte. Verärgerte Fußballfans standen vor einer Leinwand, auf der das Fußball-Geschehen allenfalls schemenhaft zu erkennen war. Den Besuchern blieb nichts anderes übrig, als sich anderswo einen Platz vor einem Bildschirm zu suchen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.