1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Rekord bei SWU-Linien: 40 Millionen Fahrgäste

Ulm

23.01.2020

Rekord bei SWU-Linien: 40 Millionen Fahrgäste

Die neue Tramlinie in Ulm kurbelt die Fahrgastzahlen an.
Bild: Alexander Kaya

Die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) freuen sich über mehr Fahrgäste in Bus und Bahn. Das liegt vor allem an der Linie 2.

Die Ergebnisse der jüngsten Fahrgastzählung des vierten Quartals von 2019 liegen nun vor. Fazit der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) Ulmer und Neu-Ulmer nutzen häufiger Bus und Bahn, als noch im Vorjahr. Konkret bedeutet das einen Anstieg des Fahrgastaufkommens um über 17 Prozent auf allen SWU-Linien. Damit verzeichnet die SWU Verkehr einen Fahrgastrekord für das Jahr 2019 mit über 40 Millionen Menschen.

Die Linie 2 bleibt auch weiterhin die stärkste Linie. Pro Tag fahren im Schnitt über 31000 Menschen mit der Straßenbahn. Auch die kostenlosen Samstage beweisen sich als außerordentlich erfolgreich und verzeichnen über das gesamte Jahr hinweg stärkere Auslastungen. Über 60 Prozent mehr Fahrgäste nutzten das Gratisangebot. SWU Verkehr Geschäftsführer André Dillmann erklärt: „Wir freuen uns über die stetig wachsende Nutzung des ÖPNV in Ulm und Neu-Ulm. Es zeigt deutlich, dass die Ausweitung des Liniennetzes durch die Linie 2, die Verbesserungen in den Takten und dem Fahrplan, sowie die Modernisierung unseres Fuhrparks gut angenommen und geschätzt werden.“

Die vierteljährlich stattfindende Fahrgastzählung fand zuletzt in 2019 vom 2. bis zum 24. November statt. Bei den einzelnen Messungen wird darauf geachtet, unterschiedliche Kombinationen aus Schul- und Semesterferien zu berücksichtigen. Infrarotmessgeräte an den Türen erfassen die Ein- und Ausstiege in einem Teil der Straßenbahnen und Busse. (az)

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren