1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Rentnerin beleidigt und schlägt Kinder

Ulm

12.03.2017

Rentnerin beleidigt und schlägt Kinder

Die Polizei nahm in Ulm eine Rentnerin fest, die auf zwei Kinder losgegangen ist.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Auf zwei Kinder ist eine Rentnerin am Samstagabend in der Ulmer Fußgängerzone losgegangen. Einen der Buben hat sie sogar mit ihrem Stock geschlagen.

Offenbar hat sich die 72-Jährige von der bloßen Anwesenheit der Kinder in der Ulmer Fußgängerzone provoziert gefühlt. Dies veranlasste sie laut Polizei, zunächst beide mit ausländerfeindlichen Parolen zu belegen. Dann schlug sie auch noch mit ihrem Wanderstock dem Älteren der Buben gegen die Brust. Die elf und zwölf Jahre alten Jungen begaben sich nach dem Vorfall direkt zum Polizeirevier Ulm-Mitte und gaben den Vorfall zu Protokoll. Bei der sofort durchgeführten Fahndung wurde die aus dem Alb-Donau-Kreis stammende Rentnerin noch auf dem Münsterplatz festgenommen. Nach der Feststellung ihrer Personalien wurde die Frau wieder entlassen. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren