1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Schon wieder eine Absage im Ulmer Zelt

Ulm

11.06.2019

Schon wieder eine Absage im Ulmer Zelt

Haben ihr Konzert im Zelt abgesagt: die Grandbrothers.
Bild: Tonje Thilesen

Eine kaputte Bandscheibe ist schuld: Das Konzert der Grandbrothers in der Friedrichsau fällt aus. Sonst gibt es vom Festival in Ulm aber gute Nachrichten.

Schon wieder muss das Ulmer Zelt eine Veranstaltung absagen – und diesmal sogar ersatzlos: Wie das Festival mitteilte, kann die Piano-Elektronik-Gruppe Grandbrothers am Samstag, 15. Juni, nicht auftreten. Grund dafür ist der krankheitsbedingte Ausfall einer Hälfte des Duos: Lukas Vogel musste am Pfingstwochenende kurzfristig wegen eines Bandscheibenvorfalls operiert werden und kann deswegen vorerst keine Auftritte wahrnehmen. Bereits gekaufte Karten können an der Abendkasse direkt am Zelt (An Veranstaltungstagen ab 19 Uhr) oder per Rücksendung mit Angabe der Kontodaten an das Ulmer Zelt (Postfach 4260, 89032 Ulm) bis zum 12. Juli zurückgegeben werden.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Lesen Sie auch: Von Wegen Lisbeth entdecken ihre Liebe zu Schwaben

Der Konzertabend mit den Grandbrothers ist bereits der dritte Termin in dieser Spielzeit, der von einer krankheitsbedingten Absage betroffen ist. Die Singer-Songwriterin Elif hatte ihren Auftritt ebenso wenig nachkommen können wie der Kabarettist Philip Simon – Letzterer holt seinen Ulm-Besuch jedoch am Dienstag, 25. Juni, nach. Für die Grandbrothers ist kein Ersatz geplant. Der Biergarten am Zelt ist am Samstag trotzdem geöffnet, in der Zeltlounge spielt ab 18 Uhr die Gruppe Roadstring Army.

Schon wieder eine Absage im Ulmer Zelt

Gute Bilanz: Von den ersten 16 Abenden waren sieben ausverkauft

Der neuerliche Ausfall schmerzt das Zelt-Team. Aber insgesamt sind die Organisatoren zur Halbzeit mit dem bisherigen Verlauf des Festivals zufrieden. Sieben der bislang 16 Veranstaltungen im Abendprogramm waren ausverkauft. Dazu kamen sechs Kindervorstellungen und acht Livekonzerte in der Zeltlounge – diese Veranstaltungen finden stets bei freiem Eintritt statt. Laut Pressemitteilung sind die Zelt-Verantwortlichen bislang „mit den Besucherzahlen sehr zufrieden“ und erwartet ein „vorsichtig optimistisches Gesamtergebnis“ – was sicher auch daran liegt, dass sechs der kommenden Veranstaltungen bereits ausverkauft sind. Trotzdem ist man in der Au gewarnt: „Da wir aber weder Künstlerausfälle noch das Wetter beeinflussen oder vorhersehen können, ist es zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich, dazu mehr zu sagen.“

Ebenfalls interessant für Sie: Christoph Sieber im Ulmer Zelt: Zweifeln lernen vom Meister

Die Saison am Zelt läuft noch bis Samstag, 6. Juli. Diese Woche gibt es noch vier Termine im Abendprogramm: Pantomime mit Bodecker & Neander (Mittwoch, 12. Juni), Jazz-Rock von JCM mit Clem Clempson, Mark Clarke und Ralph Salmins (Donnerstag, 13. Juni), deutscher Indie mit Kettcar (Freitag, 14. Juni) und Kabarett mit Jess Jochimsen (Sonntag, 16. Juni). Beginn ist jeweils um 20 Uhr, für alle Abende gibt es noch Karten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren