Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Senden: Tierisch nette Geschichten aus einer Tierarztpraxis in Senden

Senden
14.11.2020

Tierisch nette Geschichten aus einer Tierarztpraxis in Senden

Josie zählt zu den Helden, über die Jasmin Grau schreibt.
Foto: Jasmin Grau

Die Tierärztin Jasmin Grau aus Senden gibt ihren tierischen Patienten eine Stimme. Die Helden ihrer Geschichten sind der Hund Mr. Big und Katze Josie.

Die rechte Beifahrertür des kleinen weißen Praxisfahrzeuges von Jasmin Grau wirkt so, als säßen zwei Hunde auf dem Gehweg und schauten sich das Auto an. Modell fürs Fahrzeugdesign standen zwei reale Hunde – Jasmin Graus geliebter Hund Mr. Big, den sie als Welpen aus der Tötungsstation eines Tierheimes in Ungarn holte und der inzwischen Rettungshund ist, und seine Freundin Isi. Jasmin Graus Tierliebe prägt ihr ganzes Sein: Seit knapp eineinhalb Jahren führt die Veterinärin eine Kleintierpraxis in Senden. Weil sie neben der Heilkunst für Tiere auch andere gern an ihrem Erleben teilhaben lässt, schreibt sie seit diesem Sommer Geschichten, in denen ihre Patienten oder auch Mr. Big aus ihrer Sicht erzählen dürfen. Dass die Geschichten irgendwann ein Buch werden, kann sich Jasmin Grau gut vorstellen. Derzeit gibt es sie auf der Homepage der Tierärztin zu lesen.

Die Tierärztin Jasmin Grau aus Senden schreibt über ihren Hund Mr. Big

„Wenn man ein Tier behandelt und es schaut einen ganz konzentriert an, dann fragt man sich: ‚Was denkst denn du jetzt?‘“, erzählt Jasmin Grau. Natürlich geht ihr das besonders auch beim eigenen Hund so. Mr. Big ist ihr „Praxishund“, er hat sie schon während des Studiums begleitet und er kennt viele der Patienten seines Frauchens. Dieses Frauchen hat er sich übrigens damals im Tierheim ganz dringend ausgesucht, erzählt Jasmin Grau. „Er hing wie ein Äffchen am Gitter, das uns trennte.“ So ist es kein Wunder, dass in den Geschichten, die Jasmin Grau schreibt, Mr. Big Abenteuer erfährt, die die Patienten seines Frauchens erlebt haben. Bella zum Beispiel, die weiß-schwarze Katze, die sich beim Stöbern im Garten ganz schön an einer Pfote wehtat und die in ihrem Köpfchen vermutete, dass die gefundene stachelige Kugel aus dem Weltall in den Garten ihrer Besitzer gefallen ist. Freilich hatte Bella ein untergewichtiges Igelkind gefunden, das Hilfe benötigte, um über den Winter zu kommen.

In Jasmin Graus Tiergeschichten geht es um die Katze Josie und die Häsin Emma

Katzenteenager Josie berichtet, wie sie beim abendlichen Mäusesuchgang eine Attacke eines großen – aus Katzensicht – „Nilpferdhundes“ auf einen kleinen Hund beobachtete, die mit einer großen Bissverletzung endete. Josie rühmt sich, den „Nilpferdhund“ mit Kreischen und Hakenschlagen abgelenkt zu haben –und empört sich über die schlechten Zähne des Hundes, denn sein Biss hatte beim Opfer zu einer ziemlichen Entzündung geführt, die mit Laser behandelt werden musste. Josie hatte selbst einmal eine Bisswunde am Schwanz, erinnert sie sich. Wie sie zu der kam, darüber schweigt sich die junge Katze aus – aber stolz posiert sie auf den Fotos mit der gelben Laserbrille, die ihre Augen während der Behandlung schützte.

Manchmal ist Mr. Big Zuhörer der Geschichten, manchmal darf er auch selbst erzählen – wie von der einsamen Häsin Emma, die unbedingt einen Kumpel brauchte. Das war ihre erste Tier-Geschichte, die sie im Juli schrieb, erzählt Jasmin Grau. Neue kommen laufend dazu. (köd)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.