Newsticker
RKI meldet 17.855 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 129
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. „Senden hilft“ verteilt kostenlos FFP2-Masken an Bedürftige

Senden

20.01.2021

„Senden hilft“ verteilt kostenlos FFP2-Masken an Bedürftige

FFP2-Masken müssen dicht sitzen.
Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/dpa-tmn

Plus In Bayern gilt schon seit Montag die FFP2-Maskenpflicht. In Senden werden jetzt kostenlos solche Masken an Bedürftige verteilt.

Die Hilfsorganisation „Senden hilft“ verteilt in der Stadt an Bedürftige kostenlos FFP2-Masken, die seit Montag zum Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr Pflicht sind. Das teilte Bürgermeisterin Claudia Schäfer-Rudolf auf Anfrage unserer Redaktion mit.

Den ersten Vorschlag in diese Richtung machte Stadtrat Xaver Merk (Linke) in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses. Man müsse doch zumindest die Bedürftigen der Stadt in der Anschaffung der nicht ganz billigen Masken unterstützen, so Merk. Damit stieß er auf offene Ohren: Die Bürgermeisterin erzählte daraufhin, dass genau dieses Thema bereits auf der Tagesordnung einer Besprechung von „Senden hilft“ am kommenden Tag stehe.

Nun teilte sie mit: „Wir haben gleich am vergangenen Mittwoch per Umlaufverfahren im Team von „Senden hilft“ den – einstimmigen – Beschluss bekommen, sehr schnell kostenlose Masken für Bedürftige zur Verfügung zu stellen.“ Die Verteilung sei dann bereits am vergangenen Freitag und am Dienstag erfolgt. Insgesamt hat „Senden hilft“ 500 Masken zur Verfügung gestellt, so Schäfer-Rudolf.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren