Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Singen, beten und debattieren

15.07.2010

Singen, beten und debattieren

Erstmals fand das familienpolitische Abendgebet des Familienbundes der Katholiken im Bistum Augsburg in Roggenburg statt. Foto: mde
Bild: mde

Roggenburg Premiere im Kloster Roggenburg: Zum ersten Mal hat das familienpolitische Abendgebet, - eine Mischung aus Gesang, politischem Gespräch und Gebet - des Familienbundes der Katholiken im Bistum Augsburg nun in Roggenburg stattgefunden.

Gegenüber den Augsburger Veranstaltungen blieb die Teilnehmerrunde zwar überschaubar - "aber um so lebendiger", fanden Diözesanseelsorger Dr. Michael Kreuzer und Familienbund-Vorsitzender Ulrich Hoffmann. Nach einem Gebet für Familien setzten sich der Diskussionskreis unter dem Motto "Eintreten für Familie und Gebet - Kampf um die Erfahrung christlicher Wirklichkeit" mit politischen Programmen auseinander. Ein Sprecher verglich die Familienpolitik von Bundessozialministerin Ursula von der Leyen und die Politik der bayerischen Familienministerin Christine Haderthauer. Erstere wolle dafür sorgen, "dass wir keine Geldleistung in die Familie geben, sondern dass die Hilfe in ausschließlich außerfamiliären Angeboten direkt den Kindern zukommt". Ihre bayerische Kollegin plädiere dafür, dass "elterliche Lebensbedingungen kindliche Lebensbedingungen prägen" und dass man Eltern nicht als Störenfriede behandeln solle. "Chancen für Eltern sind auch Chancen für Kinder."

Existenzbedarf ermitteln

Der Gesprächskreis sah die von-der-Leyen'sche Auffassung als Versuch an, ein Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zu verwässern, das den Bund dazu verurteilt habe, den tatsächlichen Existenzbedarf von Kindern zu ermitteln und die Hartz-IV-Leistungen für Kinder neu zu bemessen. Dagegen sahen die Teilnehmer in der Haderthauer-Politik die Grundlage für die Erfüllung dieses Verfassungsgerichtsurteiles.

Mit Liedern wie "Kleines Senfkorn Hoffnung" gaben sie ihrer Überzeugung Ausdruck, dass letztlich die Grundsätze der katholischen Soziallehre in der Politik siegen werden. (mde)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren