Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Stilvolle und bewegende Chornacht in der Fuggerhalle

Weißenhorn

11.11.2019

Stilvolle und bewegende Chornacht in der Fuggerhalle

Als Gastgeber eröffnete der Männergesangverein Weißenhorn am Samstagabend die Chornacht unter dem Titel Weißenhorn-Vocals in der Fuggerhalle.
Foto: Margit Kühner

Der Männergesangverein Liederkranz Weißenhorn und vier Gastgruppen unterhalten mit einem vielfältigen Programm.

Eine ganz große Bühne für den Chorgesang hat der Männergesangverein Liederkranz Weißenhorn auch bei seinem diesjährigen Konzert am Samstag in der Fuggerhalle geboten. Neben den Sängern des Liederkranzes wurde das facettenreiche Programm noch von vier Gastchören mitgestaltet. Nach der charmanten Begrüßung des Vorsitzenden und Moderators Paul Silberbaur eröffneten die Gastgeber die Chornacht namens „Weißenhorn-Vocals“ mit dem Lied „Sing mit uns“.

Zum Auszug aus dem Repertoire des Gesangvereins gehörten an dem Abend des Weiteren ein neu aufgelegtes Medley sowie Seemannslieder. Bei „Always look on the bright side of life“ von Monty Python brillierte besonders Tenor Dieter Britten.

Die faszinierende Kunst des Obertongesanges präsentierte anschließend die Gruppe „WIR4 – a capella“. Die vier Sängerinnen und Sänger überraschten die Zuhörer mit ihren Fähigkeiten und ließen im Schlusslied sechsstimmigen Gesang ohne Hilfsmittel erklingen. Begleitet wurde ihre Musik durch die sphärischen Klänge des Hang, einem recht jungen Percussionsinstrument aus der Schweiz.

Auch ein Chor aus Heidelberg kommt nach Weißenhorn

Den Abschluss des ersten Programmteils bildete der Mokochor aus Heidelberg. Dessen Liedgut umfasste afrikanische Kirchenmusik aus Ghana, Kenia und Südafrika – wohlgemerkt auswendig gelernt in afrikanischer Sprache. Mit der dazu jeweils individuell abgestimmten Choreografie traf die Gruppe den Geschmack des Publikum.

Fortgesetzt wurde die Chornacht dann mit dem U50-Chor Altusried, dessen Credo „Faszination durch Vielfältigkeit“ lautet. Bis hin zu Rock und Pop sind die Mitglieder in allen musikalischen Genres zu Hause. Entsprechend vielfältig waren auch die vorgetragenen Lieder.

Den Abschluss in der Fuggerhalle gestaltete der Männergesangverein „Sängerlust“ Wain. Dessen Repertoire umfasst kirchliche bis weltliche Musik, laut und leise, mal nachdenkliche und mal rockige Lieder. Mit einem bunten Mix an Titeln wie zum Beispiel „Schuld war nur der Bossa Nova“ oder dem Ohrwurm „Verdammt ich lieb dich“ bildete der MGV Wain einen stilvollen Ausklang.

Jedoch endete die Veranstaltung nicht ohne ein gemeinsames Abschlusslied aller Chöre und Besucher, nämlich mit „Gute Nacht, Freunde“ von Reinhard Mey. Zu guter Letzt sprach der Liederkranz-Vorsitzende Paul Silberbaur dem applaudierenden und sichtlich bewegten Publikum ein großes Dankeschön aus.

Weitere Artikel aus Weißenhorn lesen Sie hier:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren