Newsticker

Corona-Pandemie: EU-Länder weiten Einreisebeschränkungen auf Marokko aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Strahlung: Gutachten gibt Entwarnung

Baugebiet

12.06.2020

Strahlung: Gutachten gibt Entwarnung

Im Schatten der Hochspannungsleitungen soll ein neues Baugebiet entstehen. Ein Gutachten erklärte jüngst die Unbedenklichkeit der Strahlung.
Bild: Andreas Brücken

Besorgte Bürger schlugen Alarm wegen einer Hochspannungsleitung

Wohnraum ist knapp und begehrt – auch in Nersingen. Mit Hochdruck suchen deshalb die Verantwortlichen im Rathaus nach Baugebieten, um nicht zuletzt junge Familien in der Gemeinde zu halten oder für neue Zuzüge zu sorgen. Dafür soll am südöstlichen Ortrand von Nersingen auf einer bisherigen Ackerfläche Platz für mehr als 30 Doppel- und Einfamilienhäuser geschaffen werden. „Pfannenstiel 2“ heißt das Projekt, das im September vergangenen Jahres mit einem Vorentwurf vom Gemeinderat beschlossen wurde. Auch ein Kindergarten soll auf dem Gelände entstehen.

Kein Wunder also, dass zahlreiche bauwillige Familien gespannt darauf warten, dass dort die Bauarbeiten für die Erschließung losgehen. Bereits in diesen Monaten hofften die Bauherren auf dem insgesamt 31000 Quadratmeter großen Areal „Pfannenstiel 2“ mit der Arbeit beginnen zu dürfen. Doch wurde das Bauprojekt nun ausgebremst, weil ansässige Anwohner auf eventuelle Strahlungen der nahe gelegenen Hochspannungsleitung hingewiesen hatten.

Bürgermeister Erich Winkler gibt jetzt Entwarnung: Ein Gutachten habe die Unbedenklichkeit der Strahlung ergeben. „Selbst direkt unter der Leitung werden die Grenzwerte nicht erreicht“, sagte der Rathauschef und ergänzte, dass man die Sorgen und Anregung der Bürger um dieses sensible Thema äußerst ernst nehmen würde.

Nun sollen die Pläne noch einmal dem Gemeinderat zur Beratung vorgelegt werden, während die Gemeindeverwaltung mit Hochdruck am Projekt weiter arbeitet, sodass noch in diesem Jahr mit der Vergabe der Baugrundstücke begonnen werden kann.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren