Newsticker
Italien meldet 100.000 Corona-Tote, Niederlande verlängert Lockdown, Österreich riegelt Stadt ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Überfall im Alb-Donau-Kreis: Räuber verletzt 25-Jährigen mit einem Messer

Merklingen/Machtholsheim

20.09.2020

Überfall im Alb-Donau-Kreis: Räuber verletzt 25-Jährigen mit einem Messer

Nach einem Überfall in Laichingen sucht die Polizei Zeugen.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Bei einem nächtlichen Überfall im Alb-Donau-Kreis ist ein 25-Jähriger leicht mit einem Messer verletzt worden. Jetzt sucht die Polizei nach dem Räuber.

Die Tat ereignete sich bereits am Mittwoch. Gegen 1.45 Uhr war der 25-Jährige zu Fuß von Merklingen in Richtung Machtolsheim unterwegs. Dort sei ihm ein Mann entgegengekommen, der ihn mit einem Messer bedrohte und sein Handy und den Geldbeutel forderte, sagte der Fußgänger später der Polizei. Danach sei er geflüchtet, jedoch noch leicht mit dem Messer verletzt worden, so das Opfer weiter. Der Täter habe sich ohne Beute in unbekannte Richtung entfernt. Er soll südasiatisch aussehen, etwa 25 Jahre alt, zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß sein, einen Bürstenhaarschnitt und einen dünn rasierten Bart haben. Bekleidet war er mit einer braunen, dicken Jacke, dunkler Jeans und hellen Schuhen.

Die Ulmer Polizei sucht Zeugen

Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei. Die Ermittler hoffen auf Zeugenhinweise und fragen: Wer kennt den Verdächtigen? Wer hat die Tat oder die Beteiligten gesehen? Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben? Wichtig wären die Insassen zweier Autos, die zur fraglichen Zeit an dem Geschädigten vorbei in Richtung Machtolsheim gefahren seien. Hinweise bitte unter der Telefonnummer 0731/1880 an die Ulmer Polizei. (az)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren