Newsticker
Auch die FDP stimmt Ampel-Koalitionsgesprächen zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Banker: Es ist genug Liquidität für Corona-Krise da

Ulm
20.03.2020

Banker: Es ist genug Liquidität für Corona-Krise da

Tanja Sienitzki
Foto: Commerzbank Ulm

Ulmer Commerzbank sieht heftige Folgen der Corona-Krise. Doch die Region sei potenziell gut gewappnet. Manche Firmen wollen trotz oder wegen der Lage investieren.

Eine Vollbremsung ist da. Und niemand weiß, wie sie sich auswirkt. So beschreibt Oliver Wenzler, der Direktor des Bereichs Firmenkunden bei der Commerzbank Ulm, die Auswirkungen der Corona-Krise. Wenzler betreut Kunden rund um Ulm mit einem Umsatz, der über 15 Millionen Euro liegt. Die ersten Reaktionen der Kunden seien gemischt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.