Newsticker
Österreich führt eine allgemeine Impfpflicht zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ein
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: "Carnaval du Cor": Faschingsvergnügen mit einem riesigen Hornorchester

Ulm
26.02.2020

"Carnaval du Cor": Faschingsvergnügen mit einem riesigen Hornorchester

Das Abschlusskonzert des "Carnaval du Cor" fand in der Ulmer Pauluskircheinklusive statt. Mit dabei: das Kammermusikensemble von Radek Baborák .
Foto: Stefan Kuemmritz

So schön kann Karneval klingen: Weltklassemusiker Radek Baborák und 163 weitere Waldhornisten spielten am Rosenmontag in der Ulmer Pauluskirche.

Rosenmontag – Höhepunkt im Fasching. Wer sich nicht in den Trubel der Kostümträger bei Bällen oder sonstigen lustigen Anlässen stürzen, aber auf Karneval nicht ganz verzichten wollte, war in der Ulmer Pauluskirche beim Konzert „Carnaval du Cor“ (Karneval des Horns) bestens aufgehoben, auch wenn es dort eher ernsthaft zuging. Aber das Publikum war begeistert vom 163 Musiker starken Hornorchester aus Topprofis, guten Amateurbläsern und Hornstudenten. Höhepunkt des Konzerts war aber der Gastauftritt des tschechischen Weltklassehornisten Radek Baborák mit seinem Kammermusikensemble. Baborák und seine Mitmusiker ernteten den meisten Beifall und wurden mehrfach auf die Bühne zurückgeholt, ehe es mit großem Hornorchester weiterging.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.