Newsticker
Deutschland erleichtert ab Sonntag Einreisen für weitere Bürger aus Nicht-EU-Ländern
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Das Für-alle-Internet aus Ulm

Ulm
08.11.2014

Das Für-alle-Internet aus Ulm

Solche Geräte versorgen entlegene Orte etwa in Afghanistan mit drahtlosem Internet. Auf Einladung von Martin Rivoir (links) besuchte der Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Claus Schmiedel die Firma Level 421. Rechts: Geschäftsführer Markus Haut.
Foto: Oliver Helmstädter

Wie ein Unternehmer weiße Flecken auf der Netz-Landkarte ausfüllen will

Ulm/Neu-Ulm Er versorgte den Regierungssitz des ehemaligen afghanischen Präsidenten Hamid Karzai mit schnellem Internet genauso wie Minen im Südkongo oder entlegene Bohrinseln. An dem ein oder anderen Dorf der Region scheitert aber Markus Haut, der Geschäftsführer des Funk-Breitband-Spezialisten Level 421. Schuld ist das europäische Wettbewerbsrecht. Denn die Auftragsvergabe erfolgt per Konzessionen. Und der Konzessionär hat das alleinige Recht auf den Ausbau des öffentlichen Breitband-Internets in seinem Gebiet. Mit einem „Heer von Anwälten“ würden die Konzerne dann drohen, falls die Gemeinde erwägt, entlegene Gebiete mit Funk-Internet zu versorgen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.