Newsticker
RKI registriert 1455 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 13,2
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Ein Mann fürs Monumentale

Ulm
23.04.2014

Ein Mann fürs Monumentale

Komponist Marios Joannou Elia ließ in seinen Werken schon Autos und Aufzüge musizieren. Nun arbeitet er an einem Oratorium für Ulm.

Der Name Marios Joannou Elia ist in der Musikszene verbunden mit Spektakulärem: Der in Zypern geborene 35-jährige Komponist mit Wohnsitz in Heidelberg schuf 2010/11 „Autosymphonic“, eine in Mannheim zum 125. Geburtstag des Automobils vor 20.000 Zuschauern uraufgeführte Sinfonie für 81 Autos und 120 Percussionisten und vielen weiteren Mitwirkenden. Derzeit komponiert Elia, der inzwischen zum künstlerischen Direktor der europäischen Kulturhauptstadt 2017 Paphos in seinem Heimatland Zypern berufen ist, wieder für einen 125. Geburtstag: Im Auftrag der Stadt Ulm erarbeitet er ein „Ulmer Oratorium“, das am 29. und 30. Mai 2015 unter freiem Himmel auf dem Münsterplatz seine Uraufführung erleben wird.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.