Newsticker
Erster bayerischer Landkreis verschärft Corona-Regeln wegen steigender Inzidenz
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Erdmännchen sollen Menschen wieder nach Ulm locken

Ulm
17.06.2021

Erdmännchen sollen Menschen wieder nach Ulm locken

Erdmännchen sollen den Bürgern mitteilen, dass die Corona-Lage unter Kontrolle ist - und dass sie wieder nach Ulm kommen können.
Foto: Alexander Kaya

Plus Mit der PR-Kampagne "Im Herzen von Ulm" wollen Stadt, Ulmer City-Marketing und SWU den Einzelhandel und die Gastronomie in Ulm unterstützen.

Das Erdmännchen gilt gemeinhin als vorsichtiges Tier, das stets die Umgebung im Auge behält: Erst wenn keine Gefahr mehr droht, schlüpft es aus seinem Bau. Dass das Tier nun überall in Ulm anzutreffen ist, soll zeigen, dass sich nun auch die Menschen wieder nach Ulm trauen können. Das Erdmännchen ist das Gesicht der Kampagne "Im Herzen von Ulm", die, nach der Leere der Lockdownzeit, die Stadt wiederbeleben soll.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.